Partizipation und Soziale Kontrolle


«Partizipation» und «Soziale Kontrolle» sind wichtige Begriffe im politischen System Boliviens und werden in der Verfassung sowie in verschiedenen Gesetzen definiert. Die Komitees werden von der Zivilbevölkerung der jeweiligen Gemeinde gewählt und haben einen in der nationalen Verfassung festgelegten rechtlichen Status. Sie setzen sich für die politische Mitbestimmung in ihrer Gemeinde ein und kontrollieren Gemeinderat und Bürgermeister in der Handhabung von Gemeindefinanzen, Bauvorhaben, Service Public, Infrastruktur, natürlichen Ressourcen etc.

> Gesetzliche Grundlagen 

Grundanliegen der Partizipation und der sozialen Kontrolle sind, zu garantieren:

… dass Bauvorhaben gut und richtig ausgeführt werden

… dass keine öffentlichen Gelder veruntreut werden

… dass die öffentlichen Gelder effizient und für geeignete Projekte eingesetzt und gerecht verteilt werden

… dass öffentliche Ämter von geeigneten und vertrauenswürdigen Personen besetzt werden

… dass diejenigen Projekte und Vorhaben umgesetzt werden, die wirklich den Bedürfnissen der Bevölkerung in der entsprechenden Gemeinde entsprechen

… dass die jährlichen «operativen Pläne» mit den Bürgerkomitees koordiniert werden und diese die Einhaltung kontrollieren

… dass die Tätigkeiten von Behörden und Unternehmen überwacht werden, so dass sie plangemäss und richtig ausgeführt werden

Asociacion de Comites de Vigilancia de Santa Cruz